Home 2018-03-19T13:33:31+00:00
Loading...

AKTUELL: Mindful Leadership Konferenz 2018 – Das Unerwartete managen

Organisationale Achtsamkeit als Basiskompetenz für erfolgreiche Unternehmen
22. und 23. März 2018 |mit Trainingsworkshop am 24. März 2018

Viele Organisationen stehen heute der Tatsache gegenüber, dass sich ihr Umfeld schnell verändert und dass heute gültige Sicherheiten schon morgen überholt sein können. Das Unerwartete und Unvorhergesehene zu managen, ist für viele MitarbeiterInnen und vor allem Führungskräfte in Organisationen Alltag geworden. Die Entwicklung von sogenannten “agilen” Organisationsformen mit flachen Hierarchien und selbstorganisierten Teams ist eine Antwort auf diese Situation. Mindfulness ist für solche Organisationen ein zentraler Stellhebel für den Erfolg. Die Forschungen der Organisationswissenschaftler Karl E. Weick und Kathleen M. Sutcliffe stehen im Zentrum der 4. Mindful Leadership Konferenz. Sie haben den Prozess des Organisierens auf Flugzeugträgern, bei Fluglotsen. u.ä. untersucht, die in ihren Kerntätigkeiten absolut zuverlässig arbeiten müssen. Das Management von unerwarteten und gefährlichen Situationen gelingt diesen Organisationen durch ständig verbesserte Routinen und vor allem durch Achtsamkeit als grundlegendes Prinzip der Organisationsgestaltung. Die Forscher sprechen von “organisationaler Achtsamkeit”.

Was Sie auf der Konferenz erwartet

Organisationale Achtsamkeit als Basiskompetenz für erfolgreiche Unternehmen

  • Wie können Organisationen systematisch lernen, auch in schwierigen Situationen unerwartete Ereignisse beweglich (agil) und erfolgreich zu managen? 
  • Wie können sich in Organisationen die notwendigen Strukturen, Prozesse, Regeln, Verhaltensweisen und Einstellungen (Kultur) entwickeln, damit schon schwache Signale wahrgenommen werden und sich eine intensive Lernkultur entwickelt?
  • Welche Impulse kann das Konzept der organisationalen Achtsamkeit für agile Organisationen geben?
  • Welche Rolle spielt die persönliche soziale und organisationale Achtsamkeit bei der Kulturtransformation in Organisationen?

| Der Anmeldeschluß für die Konferenz ist der 16. März 2018 |

Praxisberichte und Wissenschaftliche Hintergründe

Sicherheitsroutinen und Umgang mit Unerwartetem in der Raumfahrt – Thomas Reiter

ESA

Technologie Schocks vermeiden und Disruptionen erfolgreich managen – Steffen Kuhn

Telekom/Detecon

Human Factors im Cockpit an Bord der Lufthansa – Alexander Pauli

Lufthansa

Entwicklung einer agilen Organisation bei der Heermann Maschinenbau GmbH – Marco Niebling

Maschinenbau GmbH

Agile Entwicklung und Mindfulness Training bei der Robert Bosch GmbH – Petra Martin

Robert Bosch GmbH

Einführung einer „Schwarm-Organisation“ bei der Daimler AG- Dr. Oliver Fischer

Daimler AG

Organisation und Mindfulness – warum ist dieses Thema heute so wichtig? – Prof. Dr. Marcel Hülsbeck

Universität Witten/Herdecke

Konzept und Forschungen zur „Organisationalen Achtsamkeit“ – Prof. Dr. Kathleen Sutcliffe

Johns Hopkins Carey Business School

Wie entwickelt sich organisationale Achtsamkeit? – Dr. Annette Gebauer

Interventions for Corporate Learning (ICL)

Gestaltung organisationaler Achtsamkeit in Unternehmen – PD Dr. Guido Becke

Universität Bremen

Achtsamkeit in Organisationen: Was sagt die wissenschaftliche Forschung dazu? – Dr. Britta Hölzel

Institut für Achtsamkeit und Meditation

Wie wirkt Achtsamkeitstraining in Organisationen auf das Führungsverhalten und auf die Kultur? – Prof. Dr. Niko Kohls

Hochschule Coburg

Akteure

  • Dr. Anette Gebauer

    Dr. Annette Gebauer ist systemische Organisationsberaterin und Inhaberin der Beratung Interventions for Corporate Learning (ICL) mit Sitz in Berlin. Annette Gebauers Beratungsschwerpunkte sind Corporate Learning, High Reliability [...]

  • Thomas Reiter

    Thomas Reiter verbrachte insgesamt 350 Tage im All und ist damit der europäische Astronaut mit der meisten Erfahrung. Bis 2011 war er Mitglied des DLR-Vorstands und zuständig [...]

  • Alexander Pauli

    Alexander Pauli ist Ausbildungs- und Chefkapitän Airbus A320 bei der Lufthansa sowie Trainer für optimales Crew Ressource Management sowie für die Schulung und Stärkung interpersoneller Kompetenzen [...]

  • Prof. Dr. Kathleen Sutcliffe

    Prof. Dr. Kathleen Sutcliffe (Videobeitrag) lehrt an der Johns Hopkins Carey Business School. Sie hat zusammen mit Prof. Dr. Karl E. Weick erforscht, wie Organisationen und [...]

  • Dr. Oliver Fischer

    Dr. Oliver Fischer ist als Leiter der Daimler Academy besonders gefordert, bei der Entwicklung der „Schwarm-Organisation“ im Daimler-Konzern mitzuwirken. Dazu gehört auch die Unterstützung der Führungskonzeption [...]

  • Steffen Kuhn

    Steffen Kuhn ist ausgewiesener Fachmann für Innovations- und Digitalisierungsthemen. Er ist Managing Partner bei Detecon und leitet das Digital Engineering Center zu den Themen Co-Innovation, Data [...]

  • PD Dr. Guido Becke

    PD Dr. Guido Becke forscht und lehrt am Institut Arbeit und Wirtschaft (Universität Bremen). Er hat das Veränderungs- und Gestaltungskonzept der organisationalen Achtsamkeit in Zusammenarbeit [...]

  • Prof. Dr. Dirk Baecker

    Prof. Dr. Dirk Baecker hat Soziologie und Nationalökonomie in Köln und Paris studiert. Promotion und Habilitation im Fach Soziologie an der Universität Bielefeld bei Niklas Luhmann. Seit [...]

  • Marco Niebling

    Marco Niebling ist Leiter des agilen Projektmanagements in der Heermann Maschinenbau GmbH (HEMA). 2014 hat er das Unternehmen zu agil arbeitenden Teams umstrukturiert. HEMA hat dafür [...]

  • Dr. Britta Hölzel

    Dr. Britta Hölzel ist Diplom-Psychologin, Neurowissenschaftlerin, Mindfulness-Based Stress Reduction (MBSR)- und Yoga-Lehrerin. Als Wissenschaftlerin untersucht sie die neuronalen Mechanismen der Achtsamkeitsmeditation mittels magnetresonanztomographischer Aufnahmen. Die Ausbildung [...]

  • Prof. Dr. Marcel Hülsbeck

    Prof. Dr. Marcel Hülsbeck beschäftigt sich als Leiter des Lehrstuhls für Personal und Organisation an der Universität Witten/Herdecke mit der Entstehung und Reduzierung von Angst durch [...]

  • Prof. Dr. Niko Kohls

    Prof. Dr. Niko Kohls forscht und lehrt an der Hochschule Coburg. Er hat die Wirkung von Achtsamkeitsprogrammen in vielen Organisationen wissenschaftlich untersucht und wird über den [...]

  • Petra Martin

    Petra Martin wird als Leiterin des Kompetenzzentrums Leadership der Robert Bosch GmbH die umfangreichen Mindfulness-Programmen im Bereich Robert Bosch Automotive Electronic (AE) darstellen.

  • Dr. Dirk Osmetz

    Dr. Dirk Osmetz hat Führungserfahrung bei der Bundeswehr. Er lehrte und forschte an der Universität der Bundeswehr in München. Er ist Mitautor von Büchern zur musterbrechenden [...]

  • Rudi Ballreich, M.A.

    Rudi Ballreich  |  Organisationsberater / Managementtrainer / Mediator BM®, BMWA, ÖBMJ / Mediationsausbilder BM® und BMWA Initiator und Moderator der Mindful Leadership Konferenzen. Als Organisationsberater, Mediator, Coach [...]

Musik und Mindfulness

Matthias Jackel wird allen Konferenz-TeilnehmerInnen elementare Erfahrungen mit Rhythmen, verlässlichen Regeln und dem Reagieren auf Unerwartetem ermöglichen.

DAUNER // DAUNER

Die Jazz-Legende Wolfgang Dauner und sein Sohn Florian Dauner spielen Jazz. Und sie demonstrieren und erzählen von den kreativen Momenten in der Jazz-Improvisation und vom Umgang mit unerwarteten Impulsen der Mitspieler.

Informationen und Tickets für das Konzert am Donnerstag, den 22.03.2018 um 20:00 Uhr finden Sie hier: Tickets DAUNER//DAUNER Hospitalhof Stuttgart

„Was bedeutet es also, ein unerwartetes Ereignis erfolgreich zu managen? Gutes Management des Unerwarteten ist achtsames Management. Damit meinen wir, dass sich die Menschen selbst so organisieren, dass sie besser in der Lage sind, das Unerwartete bereits im Entstehen zu erkennen und in seiner weiteren Entwicklung aufzuhalten. Die überwältigende Tendenz ist gemeinhin, schwache Signale mit einer schwachen Reaktion zu beantworten. Achtsamkeit sorgt dafür, dass die Fähigkeit aufrecht erhalten wird, die Bedeutung schwacher Signale zu erkennen und energisch darauf zu reagieren“

Karl E. Weick und Kathleen M. Sutcliffe

Trainingsworkshop

am 24. März 2018 | 09:00 – 13:00 Uhr

Radikales Fragen und die Suche nach Stimmigkeit – ein Training zur dynamischen Urteilsbildung und Entscheidungsfindung in herausfordernden Führungssituationen (Leitung Rudi Ballreich)

Organisationen, die den Umgang mit unerwarteten Situationen bewusst trainieren wollen, brauchen eine radikale Offenheit für Fragen. Denn durch die Fragehaltung werden die “schwachen Abweichungs-Signale” einer Situation bemerkt. Neue Ideen tauchen auf und Verbesserungen werden möglich, wenn durch Fragen das Denken in Bewegung kommt. Um automatisch sich einstellende Denk-Routinen zu überwinden und die Offenheit des Fragens zu entwickeln, ist der metakognitive Blick auf die eigenen Bewusstseinsprozesse notwendig. Wenn diese Haltungen z.B. in Teambesprechungen gelebt werden, dann ist nicht nur die schwierige Situation im Blick, sondern auch die Art und Weise wie wahrgenommen, gedacht und entschieden wird. Die Entwicklung einer konstruktiven Fehlerkultur, Qualitätskultur und Lernkultur bekommt dadurch entscheidende Impulse. In dem Trainingsworkshop werden metakognitive Fähigkeiten geübt, um Einengungen und Fixierungen des eigenen Wahrnehmens, Denkens, Fühlens und Wollen bemerken und überwinden zu können. Die Kunst des radikalen Fragens spielt dabei eine wichtige Rolle, denn durch ehrliche Fragen kommen Fixierungen in Bewegung und der eigene Bewusstseins-Horizont öffnet sich. Auf der anderen Seite wird das bewusste Suchen und Überprüfen der “Stimmigkeit” (Evidenz) einer Einsicht oder einer Entscheidung geübt. Workshopinhalte • Übung der Dynamischen Urteilsbildung und Entscheidungsfindung an einer persönlichen Fragestellung • Emotionen, Unstimmigkeitsgefühle und die Entwicklung von Fragen • Evidenz- und Stimmigkeitsgefühle beim Beurteilen und Entscheiden • Abwehrroutinen, die offenes Fragen, Wahrnehmen und Denken verhindern • Entwicklung der Fähigkeit zur Metakognition in Entscheidungsprozessen durch Präsenz- und Bewusstheitstraining • Dynamische Urteilsbildung und Presencing • Radikalen Fragens und die Suche nach Stimmigkeit in Besprechungen der eigenen Organisation verankern. Dieser Workshop ist im Gesamtpreis der Mindful-Leadership-Konferenz enthalten, oder kann als Einzelmodul für 150.-Euro separat gebucht werden. Informationen zur Buchung finden Sie hier: Professional-Campus.de

Veranstaltungsort

Hospitalhof Stuttgart · Evangelisches Bildungszentrum
Büchsenstraße 33
70174 Stuttgart

Tel. 0711 / 20 68-150
Fax: 0711 / 20 68-327
info@hospitalhof.de

UNTER DEM STICHWORT „MINDFUL LEADERSHIP KONFERENZ“ IST EIN ABRUFKONTINGENT
BIS ZUM 07. FEBRUAR 2018 IN FOLGENDEN HOTELS FÜR SIE RESERVIERT:

Hotel Wartburg 

Lange Str. 49
D-70174 Stuttgart
Telefon: +49 (0)711 2045-0
Telefax: +49 (0)711 2045-450

E-Mail: info@hotel-wartburg-stuttgart.de

Preise:

Einzelzimmer: 93,00 € pro Nacht inkl. Frühstück

Maritim Hotel Stuttgart
Seidenstraße 34
70174 Stuttgart
Telefon +49 (0)711 / 942-0
Email: info.stu@maritim.de

Preise vom 21. bis 22. März 2018:

Einzelzimmer: 146,- € pro Nacht inkl. Frühstück

Doppelzimmer: 189,- € pro Nacht inkl. Frühstück

Preise vom 23. bis 24. März 2018:

Einzelzimmer: 131,- € pro Nacht inkl. Frühstück

Doppelzimmer: 174,- € pro Nacht inkl. Frühstück

Hier finden Sie den Link zur direkten Hotelbuchung: Maritim Hotel | Buchung

WEITERE UNTERKÜFTE IN DER NÄHE DES HOSPITALHOF FINDEN SIE HIER:

Unterküfte in der Nähe | Download

Kosten

Teilnahmegebühr mit Trainingsworkshop
850,00 €
Teilnahmegebühr ohne Trainingsworkshop
750,00 €
Nur Trainingsworkshop
150,00 €