Prof. Dr. Arndt Büssing

Arndt Büssing ist Universitäts-Professor für Lebensqualität, Spiritualität und Coping an der Fakultät für Gesundheit der Universität Witten/Herdecke. Sein Forschungsinteresse konzentriert sich seit mehreren Jahren auf nicht-pharmakologische Interventionen und die Identifizierung und Unterstützung von Ressourcen im Umgang mit chronischer Krankheit.

Nach dem Studium der Humanmedizin an der Medizinischen Fakultät der Aachen RWTH und Promotion im Bereich Kinderheilkunde/Humangenetik arbeitete er zunächst als Assistenzarzt in der Abteilung für Medizinische Immunologie am Klinikum der RWTH Aachen, danach als Leiter der Abteilung für angewandte Immunologie der Krebsforschung Herdecke e.V. am Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke. Nach seiner Habilitation an der Universität Witten/Herdecke (Lehrbefugnis für das Fach „Experimentelle Medizin – Klinische und experimentelle Phytotherapie“) arbeitet er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Medizintheorie und Komplementärmedizin der Universität Witten/Herdecke. Seit 2010 ist er Universitäts-Professor für den Bereich Lebensqualität, Spiritualität und Coping an der Universität Witten/Herdecke.
Darüber hinaus ist er Herausgeber der Deutschen Zeitschrift für Onkologie und im Editorial Board der Journals Evidence-based Complementary and Alternative Medicine, Religions und Spiritual Care. Arndt Büssing ist im Steuerungsgremium und Sprecher der Transdisziplinären Arbeitsgruppe Spiritualität und Krankheitsumgang (TASK), im Vorstand und Vorsitzender der Internationalen Gesellschaft Gesundheit und Spiritualität (IGGS) sowie non-residential Faculty Scholar des Center for Spirituality, Theology and Health, Duke University Medical Center, USA.

2017-01-19T13:06:04+00:00