Train the Trainer für Mindful Leadership – Ein Universitäts-Zertifikatslehrgang

Das hohe Arbeitstempo und steigender Druck auf Führungskräfte und MitarbeiterInnen führen in vielen Organisationen zur Suche nach neuen Formen der Führungskräfte-Entwicklung. Mindful Leadership hat sich dafür als hoch wirksamer Trainingsansatz bewährt. Denn durch die Methoden des achtsamkeitsorientierten Bewusstseinstrainings wird nicht nur die Selbststeuerungsfähigkeit in Drucksituation entwickelt, sondern auch die Fähigkeiten zur Veränderung von tief sitzenden Kulturmustern im eigenen Verhalten, in der Kommunikation, in Teams und in der gesamten Organisationskultur wird gestärkt. Ein systemischer Ansatz, der das Zusammenspiel zwischen Mensch und Organisation im Blick hat, ist dafür aber sehr wichtig.

Zielsetzungen und Kompetenzerwerb
Die TeilnehmerInnen erwerben sich in dem Lehrgang die persönlichen, fachlichen, sozialen und handlungsorientierten Kompetenzen, um selbstständig achtsamkeitsbasierte Trainings in und für Organisationen durchzuführen. Der Kompetenzerwerb ist ausgerichtet auf die vier Bereiche:

  • Selbststeuerung, Stressmanagement und Achtsamkeitstrainings in Organisationen(Modul 1 und 5)
  • Achtsamkeitsbasierte Kommunikations- und Konflikttrainings (Modul 2 und 6)
  • Achtsamkeitsbasierte Trainings für Beratungs- und Entscheidungsprozesse (Modul 3 und 7)
  • Achtsamkeitsbasierte Trainings für Changemanagement und Kulturtransformation (Modul 4 und 8)

Zielgruppen

  • Organisationsinterne Verantwortliche für Führungskräfteentwicklung, Personalentwickelung und Gesundheitsmanagement
  • OrganisationsberaterInnen, SupervisorInnen, Coaches,
  • Führungskräfte und Projektverantwortliche für Changemanagement und Kulturentwicklung in Organisationen
  • MBSR- und andere AchtsamkeitslehrerInnen

Format und Dauer

  • Berufsbegleitend
  • 4 Semester
  • 8 Präsenztermine a´4,5 Tage
  • Teilnehmerzahl max. 24 Personen
  • Veranstaltungsort: Benediktushof. Zentrum für Meditation und Achtsamkeit

Abschluss

  • Universitäts-Zertifikat „TrainerIn für Mindful Leadership“

Leitung des Studiengangs

  • Prof. Dr. Marcel Hülsbeck und Rudi Ballreich, M.A.

Inhalte

  • Achtsamkeitsbasiertes Bewusstseinstraining
  • Yoga und achtsamkeitsbasierte Körperarbeit
  • Dialog-Prozessbegleitung für die Gestaltung von Meetings und Workshops
  • Bewusstseinszentrierte Führungsmethoden zu den Themen Selbst- und Stressmanagement, Kommunikation und Konfliktbewältigung, Urteilsbildung und Entscheidungsfindung,
  • Changemanagement und Kulturtransformation
  • Anleitungstraining und wissenschaftliche Hintergründe für das achtsamkeitsbasierte Bewusstseinstraining und für die bewusstseinszentrierten Führungsmethoden
  • Praxisberichte von Achtsamkeitstrainings und Achtsamkeitsprogrammen in Organisationen

Kosten
8.800 EUR
Veranstalter
Professional Campus / Universität Witten/Herdecke
In Kooperation mit der Trigon Entwicklungsberatung

Kursübersicht
1. und 2. Semester: Achtsamkeitsbasiertes Führungskompetenz-Training

  • Modul 1: Selbstführung und Stressmanagement
    Mo. 06.03., 18.00h bis Fr. 10.03.2017, 16.00h
    Rudi Ballreich, M.A., Prof. Dr. Marcel Hülsbeck, Martina Plesse
  • Modul 2: Kommunikation und Konfliktklärung
    Mo. 03.07., 18.00h bis Fr. 07.07.2017, 16.00h
    Rudi Ballreich, M.A., Martina Plesse
  • Modul 3: Beraten und entscheiden – alleine und in Teammeetings
    Mo. 11.09., 18.00h bis Fr. 15.09.2017, 16.00
    Rudi Ballreich, M.A., Martina Plesse
  • Modul 4: Changemanagement und Kulturtransformation in Organisationen
    Mo. 27.11., 18.00h bis Fr. 01.12.2017, 16.00h
    Rudi Ballreich, M.A., Prof. Dr. Marcel Hülsbeck, Martina Plesse

3. und 4. Semester: Mindful Leadership Methodentraining

  • Modul 1: Trainings zur Selbstführung und zum Stressmanagement: Train the Trainer, Praxisberichte und wissenschaftliche Grundlagen Mo. 05.03., 18.00h bis Fr. 09.03.2018, 16.00h
    Rudi Ballreich, M.A., Susanne Breuninger-Ballreich, Prof. Dr. Tobias Esch, Martina Plesse
  • Modul 2: Kommunikations- und Konflikttrainings: Train the Trainer, Praxisberichte und wissenschaftliche Grundlagen Mo. 04.06., 18.00h bis Fr. 08.06. 2018, 16.00h
    Rudi Ballreich, M.A., Prof. Dr. Arndt Büssing, Martina Plesse
  • Modul 3: Trainings zum Beraten und Entscheiden – alleine und in Teammeetings: Train the Trainer, Praxisberichte und wissenschaftliche Grundlagen Mo. 03.09., 18.00h bis Fr. 07.09.2018, 16.00h
    Rudi Ballreich, M.A., Prof. Dr. Niko Kohls,  Martina Plesse
  • Modul 4: Trainings zum Changemanagement und zur Kulturtransformation in Organisationen: Train the Trainer, Praxisberichte und wissenschaftliche Grundlagen Mo. 19.11., 18.00 bis Fr. 23.11.2018, 16.00h
    Rudi Ballreich, M.A., Prof. Dr. Marcel Hülsbeck, Martina Plesse, Prof. Dr. Werner Vogd

DozentInnen

Leitung:
Prof. Dr. Marcel Hülsbeck
beschäftigt sich als Leiter des WIFU-Lehrstuhls für Personal und Organisation an der Universität Witten/Herdecke u.a. mit der Entstehung und Reduzierung von Angst in und durch Führung sowie mit dem Zusammenhang von Mitarbeitermotivation und Achtsamkeit im Führungshandeln. Er begleitet den Evaluationsprozess der TeilnehmerInnen und bringt seine Forschungen zu den Themen Führung, Organisationskultur und Achtsamkeit ein.

Rudi Ballreich, M.A.
ist als Gestalt-Psychotherapeut, Organisationsberater, Wirtschaftsmediator und Managementtrainer seit 20 Jahren im Rahmen der Trigon Entwicklungsberatung mit den Themen Stressmanagement, achtsamkeitsorientiertes Bewusstseinstraining, Organisationsmediation und Changemanagement beschäftigt. Er hat umfangreiche achtsamkeitsbasierte Führungskräfte-Entwicklungsprogramme für Unternehmen entwickelt und durchgeführt. Als Trainer ist er an Ausbildungen für MBSR-LehrerInnen beteiligt. Er begleitet die TeilnehmerInnen des Studienganges in ihrem Lern- und Entwicklungsprozess, vermittelt die einzelnen Methoden und leitet den Praxistransfer an.

Körperarbeit/Yoga:
Martina Plesse
ist Yoga-Lehrerin und Yoga-Therapeutin. Sie wird in allen Modulen zweimal täglich einfache Yogaübungen und achtsamkeitsbasierte Körperarbeit anleiten. Im 3. und 4. Semester wird sie dann vermitteln, wie diese Übungen in Trainings- und Workshops eingesetzt werden können und worauf dabei zu achten ist.

Wissenschaftliche Vertiefung in einzelnen Modulen:

Prof. Dr. Arndt Büssing
arbeitet als Professor für Lebensqualität, Spiritualität und Coping an der Fakultät für Gesundheit der Universität Witten/Herdecke. Er wird seine wissenschaftlichen Forschungen zur Wirkung von Meditation auf das Verhalten und die Gesundheit von Führungskräften und MitarbeiterInnen in Organisationen in den Studiengang einbringen. Empathie- und Mitgefühlstraining ist dabei besonders im Fokus.

Prof. Dr. Tobias Esch
hat an der Harvard Medical School geforscht und gelehrt. Er ist jetzt Professor für Integrative Gesundheitsversorgung/Gesundheitsförderung an der Universität Witten/Herdecke. Als Allgemeinmediziner, Gesundheitsforscher und Neurowissenschaftler wird er in dem Studiengang den Ansatz der Mind-Body-Medizin vorstellen, der für das Verständnis von Stress und Stressbewältigung durch Achtsamkeit wesentliche Grundlagen liefert.

Prof. Dr. Niko Kohls
forscht und lehrt an der Hochschule Coburg zu Gesundheitswissenschaften und Integrativer Gesundheitsförderung. Seit 2008 ist er mit dem Thema „Achtsamkeit und Spiritualität als potenzielle Gesundheitsressource“ beschäftigt. Er hat die Wirkung von Achtsamkeitsprogrammen in vielen Organisationen wissenschaftlich untersucht und wird den Stand der Forschung zum Thema „Achtsamkeit in Organisationen“ in den Studiengang einbringen.

Prof. Dr. Werner Vogd
forscht und lehrt als Professor für Soziologie an der Universität Witten/Herdecke. Er wird soziologische Grundlagen zum Verständnis und zur Transformation von Organisationskulturen in den Studiengang einbringen. Außerdem wird er von seinen Forschungen zum Zusammenhang von buddhistischer Achtsamkeitsmeditation und konstruktivistischem Denken im Kontext von Beratung und Führung berichten.

Praxisberichte

Berichte über Achtsamkeitsprogramme aus verschiedenen Organisationen und aus der achtsamkeitsbasierten Arbeit mit Führungskräften sollen verstehbar machen, was und wie das Thema Mindfulness in Organisationen wirksam werden kann. Mitwirkende: Susanne Breuninger-Ballreich, Petra Martin (Bosch), Alexander Poraj, u.a.

 

 

Was ist der neue Führungsansatz „Mindful Leadership“?
Das hohe Arbeitstempo und steigender Druck auf Führungskräfte und MitarbeiterInnen führen in vielen Organisationen zur Suche nach neuen Formen der Führungskräfte-Entwicklung. Mindful Leadership hat sich dafür als hoch wirksamer Trainingsansatz bewährt. Dieser Ansatz unterscheidet sich von anderen Führungstrainings vor allem durch das achtsamkeitsbasierte Bewusstseinstraining, dessen Haltungen auch den einzelnen Führungsmethoden zugrunde liegen. Grundlage dafür sind die Erfahrungen und Forschungen von Prof. Dr. Jon Kabat-Zinn zur Mindfulness Based Stress Reduction (MBSR). Dieses Trainingsprogramm wurde als säkularisierter Ansatz aus der buddhistischen Einsichtsmeditation entwickelt und wird heute in vielen Kliniken und auch in Organisationen vor allem zur Stressbewältigung mit großem Erfolg eingesetzt. Überzeugende Studien zeigen die Wirkung von Achtsamkeitsmeditation auf das Gehirn, auf das Immunsystem, auf die Fähigkeiten zur Selbstregulation und zur Stressbewältigung. Auch Forschungsergebnisse zur Wirksamkeit von Achtsamkeitstrainings in Organisationen belegen die Wirksamkeit dieses Ansatzes.

Im Zentrum steht achtsamkeitsbasiertes Bewusstseinstraining bei dem es darum geht, die Aufmerksamkeit so zu aktivieren, dass z.B. eine äußerlich gegebene Situation und die innerlich dazu auftauchenden Gedanken oder Empfindungen ohne Bewertung wahrgenommen werden können. Dafür ist das Bemerken und Stoppen der automatisch sich aufdrängenden Vorurteile, Stereotypen und Meinungen wichtig. Letztlich sollen Führungskräfte durch das Training dazu befähigt werden, im eigenen Bewusstsein den Freiraum zwischen Reiz und Reaktion immer mehr vergrößern zu können. Dieser Bewusstseinsraum ist die Grundlage für Selbstreflexion, Kreativität, Perspektivenwechsel und Empathie und für weitsichtiges Entscheiden und Handeln. Führungshandeln kann sich dadurch mehr aus Routinehaltungen frei machen und sich auf die individuelle Situation einstellen. Durch die Ehrlichkeit sich selbst gegenüber verstärkt sich die Authentizität im Auftreten. Führen durch Vorbild wird dadurch stärker wirksam.

Achtsamkeitsbasiertes Bewusstseinstraining hat sich zwar besonders für die Stressbewältigung und für die Entwicklung von Stressresilienz als erfolgreich erwiesen. Durch dieses Training wird aber nicht nur die Selbststeuerungsfähigkeit in Drucksituation entwickelt, sondern auch die Fähigkeiten zur Veränderung von tief sitzenden Kulturmustern im eigenen Verhalten, in der Kommunikation, in Teams und in der gesamten Organisationskultur werden gestärkt. Mindful Leadership entwickelt auch die organisationale Systemkompetenz, durch die Führungskräfte das Zusammenspiel zwischen Mensch und Organisation besser verstehen und gestalten können.

Im neuen Führungsansatz „Mindful Leadership“ werden die eigenen Bewusstseinsprozesse als Zentrum des Entscheidens, Kommunizierens und Handelns einer Führungskraft gesehen. Mindful Leadership Trainings entwickeln grundlegende Fähigkeiten zum Bewusstseins-Management, um die Bewusstseinsprozesse zu steuern und in Verbindung mit bewusstseinszentrierten Führungsmethoden wirkungsvoll einzusetzen. Das kommt allen Aufgabenfeldern einer Führungskraft zugute. Für Zukunftsgestaltungs-Prozesse und für das Management von Veränderungen ist die Transformation von kulturellen Mustern allerdings besonders wichtig. Bewusstseins-Management ist dafür die Basisdisziplin, weil es dabei um Wahrnehmung, Selbststeuerung und gezielte Weiterentwicklung der eigenen Bewusstseinsprozesse geht. Kulturwahrnehmung, Kulturreflexion und Kulturtransformation im eigenen Bewusstsein, in den interpersonellen Beziehungen und in der Organisation werden dadurch unmittelbar unterstützt.

Lernarchitektur, Methodik und Didaktik
Im 1. und 2. Semester geht es darum, die grundlegenden Methoden von Mindful Leadership zu üben, vertieft zu verstehen, zwischen den Modulen im Alltag anzuwenden und die Auswirkungen zu reflektieren. Achtsamkeitsbasiertes Bewusstseinstraining wird intensiv geübt und in Beziehung gesetzt mit den praxisorientierten Führungsmethoden.

Im 3. und 4. Semester stehen dann intensives Anleitungstraining mit Feedback, wissenschaftliche Vertiefung, Praxisberichte aus Organisationen sowie die Konkretisierung eigener Minful Leadership Trainings im Mittelpunkt.

  • Darstellen und Diskussion der grundlegenden wissenschaftlichen Hintergründe für die einzelnen Themen jeweils an einem Tag in den Modulen 5 bis 8.
  • Achtsamkeitsbasiertes Bewusstseinstraining üben und Anleitungs-Training dazu : Body Scan, Sitzmeditation, Gehmeditation, fokussierte und offene Aufmerksamkeit, Mitgefühlstraining, Erkenntnismeditation, u.a.
  • Durchgehendes Bewusstseinstraining zwischen den Modulen und Anwendung der Mindful Leadership Methoden in der eigenen Arbeitspraxis – Reflexion der Erfahrungen mit Bezug zur Nachhaltigkeit der Trainingsansätze
  • Supervision der persönlichen Meditationspraxis im Einzel-Coaching
  • Körperarbeit und Anleitungs-Training dazu: an jedem Workshoptag zwei Einheiten achtsamkeitsbasierter Yoga, im 3. und 4. Semester verbunden mit Hinweisen zum Unterrichten
  • Erkenntnismeditation (Contemplative Inquiry) üben und Anleitungs-Training dazu
  • Durchgängig üben der Dialog-Methodik nach Bohm, Isaacs, Scharmer und Anleitungs-Training dazu
    Bewusstseinsorientierte Führungsmethoden und Anleitungstraining zum Selbst- und Stressmanagement, zur Kommunikation, zur Entscheidungsfindung im Team und zum Changemanagment in strukturierten Übungen und in alltagsnahen Rollenspielen
  • Die Selbstentwicklung der Teilnehmenden wird durch einen Mindful-Leadership-Fragebogen unterstützt, der am Beginn den Ausgangspunkt, nach einem halben Jahr die Veränderungen, am Ende des Lehrganges sowie vier Monate nach dem Lehrgang die Kompetenzentwicklung in Bezug auf die grundlegenden Themen von Mindful Leadership evaluiert. Dieser kontinuierliche Evaluationsprozess dient auch als Lernfeld, um später in eigenen Mindful Leadership Trainings Evaluationsprozesse kompetent durchführen zu können.
  • Regelmäßige Reflexion der eigenen Erfahrungen mit einem persönlichen „Logbuch“ und im Dialog
  • Lerntandems, Lerntrios, Arbeit in Kleingruppen und im Plenum
  • Methodik und Didaktik beim Arbeiten mit Filmen zum Thema Mindful Leadership

Zwischen den einzelnen Modulen finden Treffen in Peergruppen statt, die vor allem dem gemeinsamen Üben dienen

Zulassungsvoraussetzungen
Die Aufnahme in den Lehrgang wird anhand der Anmeldeunterlagen und einem Vorgespräch entschieden. Voraussetzungen für die Aufnahme sind:
Die Bereitschaft, in den zwei Jahren täglich 30- 60 Minuten achtsamkeitsbasiertes Bewusstseinstraining durchzuführen
Erfahrungen im Umgang mit Gruppen
Organisationserfahrung
Teilnahme an einem mehrtägigen Schweige-Retreat. Das kann auch noch während dem Lehrgang nachgeholt werden.

Informationen und Anmeldung
Professional Campus der Universität Witten/Herdecke

www.professional-campus.de
Frau Senta Otto |Tel.: 02302/ 926 755 | E-Mail: senta.otto@uni-wh.de
Bei inhaltliche Fragen: Rudi Ballreich, rudi.ballreich@trigon.de, +49-151-462460607
Weitere Informationen zu dem Thema „Mindful Leadership und Achtsamkeit in Organisationen“:
www.mindful-leadership-konferenz.de
Natürlich gibt es Termine, Stress und viele Herausforderungen, aber durch die
Achtsamkeitspraxis können Fuührungskräfte lernen, in der Gegenwart präsent zu
sein und im „Sein“ zu ruhen. In diesem Zustand hören die gewohnheitsbedingten
Prägungen auf und der Raum der Kreativität und Imagination öffnet sich, in dem
Fuührungskräfte neue und passende Ideen für ihr Handeln entwickeln können.
Jon Kabat-Zinn in dem Film „From Business to Being“

2018-01-25T13:54:58+00:00

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen